Rezept drucken
Gemüseragout in der Teighülle auf Erbsenminzsauce
Foto: Tim Reckmann
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Für die Crêpes
Für das Gemüse
Für die Sauce
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Für die Crêpes
Für das Gemüse
Für die Sauce
Anleitungen
Zubereitung
  1. Als erstes das Mehl, den Zucker und das Salz mischen. Die Eier darunter rühren. Nach und nach die Milch, das Wasser und das Öl da zufügen. Dabei dürfen keine Klümpchen entstehen. Wenn nötig durch ein Sieb geben.
  2. Den Teig 1 Stunde quellen lassen.
  3. Eine Pfanne, ca. 20 cm, mit etwas Fett einpinseln, Teig auf dem Pfannenboden gleichmäßig dünn verteilen. Beide Seiten goldgelb backen
  4. Die Gemüse schälen und in längere dicke Streifen schneiden
  5. Den Broccoli in kleine Röschen teilen.
  6. Das Gemüse mit ein wenig Butter und Olivenöl anschwitzen, mit Salz und ein wenig Pfeffer aus der Mühle würzen.
  7. Mit ein wenig Wasser angießen, so dass das Gemüse ein wenig in „eigenem“ Saft schmort.
  8. Den Broccoli circa vier Minuten vor dem Servieren hinzu geben.
  9. Die grünen Erbsen mit der Gemüsebrühe aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Minze fein Mixen.
Anrichten
  1. Die Erbsenminzsauce auf einen warmen Teller anrichten.
  2. Warmen Crêpe auf den vorgewärmten Teller locker auflegen. Das Gemüse aufkochen, Butter zu nochmals abschmecken und in den Crêpe einfüllen und mit Kräutern garnieren und servieren.
Rezept Hinweise

Kulinarik

Den Brokkoli nicht in der Folie kaufen, da Folien die Haltbarkeit verlängern und somit die Frische vom Brokkoli nicht fest zustellen ist. Andere Gemüse können selbstverständlich auch genutzt werden Hauptsache sie sind frisch!!!

2018-01-24T20:41:17+00:00