Rezept drucken
Klare Suppe von Wildkräutern mit Bärlauch–Parmesaneierstich und Estragonklößchen
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Suppe
  • Wildkräuter wie Origanum, Quendel (Thymian), wilder Schnittlauch etc. (Dies kann auch durch Gartenkräuter ersetzt werden)
Bärlauch-Parmesaneierstich
Estragonklößchen
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Suppe
  • Wildkräuter wie Origanum, Quendel (Thymian), wilder Schnittlauch etc. (Dies kann auch durch Gartenkräuter ersetzt werden)
Bärlauch-Parmesaneierstich
Estragonklößchen
Anleitungen
Zubereitung
  1. Die Brühe in einen Topf geben, gewaschene Kräuter dazu und alles ganz langsam bei mittlerer Hitze circa 1 ½ Stunden zeihen lassen.
Bärlauch-Parmesaneierstich
  1. Eier, Sahne und Bärlauchpesto verrühren und mit ein wenig Muskat und Salz abschmecken.
  2. Durch ein Sieb in eine Auflaufform geben und bei 120 Grad im Ofen im Wasserbad garen lassen. Dies dauert auch circa so lange wie die Suppe mit den Kräutern ziehen muss.
Estragonklößchen
  1. Das Gefügelfleisch sehr klein schneiden. Leicht salzen und in den Tiefkühler geben damit das Eiweiß des Fleisches reagiert. Sahne für die Klöße auch kalt stellen.
  2. Nach circa 10 Minuten Fleisch herausnehmen und in eine Mulinette geben und mit der Sahne zu einer Masse (Farce) Kuttern. Wichtig ist, dass die Sahne auch kalt ist, da sie sonst gerinnen könnte! Feingeschnittenen Estragon dazu und nochmals Kuttern. Topf mit leichtem Salzwasser aufsetzten. Im siedenden Zustand mit einem Teelöffel das Fleisch abstecken und im Topf fertig garen. Den Bärlauch - Parmesaneierstich aus der Form stürzen und schneiden.
Anrichtungsweise
  1. Brühe durch ein Tuch geben, aufkochen und Trübstoffe abschöpfen.
  2. Eierstich und Klößchen in Tasse geben und mit Brühe auffüllen. Mit Kräutern garnieren.
2018-01-24T20:23:28+00:00