Rezept drucken
Wildkräuter–Quark Strudel auf rotem Senfsabayon
Foto: Tim Reckmann
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Küche Frühling
Portionen
Zutaten
Anleitungen
Zubereitung
  1. Magerquark in ein Tuch geben und Feuchtigkeit ausdrücken.
  2. Wildkräuter waschen, trocken schleudern und leicht hacken.
  3. Schalotten in feinen Würfel schneiden und in Butter anschwitzen. Kräuter unterrühren und sofort vom Herd nehmen.
  4. Quark in Schüssel geben und Schalotten mit Kräutern unterrühren.
  5. ¾ der Eigelbe dazugeben und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  6. Gemüsebrühe um die Hälfte reduzieren.
  7. Rote Bete Saft bis zur Sämigkeit einkochen(dauert sehr lange)
  8. 2 Strudelteigblätter auf Tuch ausbreiten, Quark auf dem Strudelteig verteilen.
  9. Strudel im Tuch zu einer Rolle formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Enden mit Wasser zum Schließen bestreichen.
  10. Dies wiederholen bis jeder einen Strudel bekommt.
  11. In heißem Öl in der Pfanne von allen Seiten anbraten, dadurch bekommt der Strudel gleich eine Struktur, Farbe und wir kross.
  12. Bei vorgeheiztem Ofen, von 180 °Grad Heißluft, etwa 10 bis 12 Minuten backen.
  13. Roter Senfsabayon: Restliche zwei Eier mit reduzierter Gemüsebrühe, Rote Bete Saft und etwas englischem Senfpulver im Wasserbad heiß aufschlagen bis es eine feste Konsistenz gibt.
Anrichtungsweise
  1. Strudel aus dem Ofen nehmen schräg in Stücke schneiden und auf vorgewärmten Teller anrichten. Roter Senfsabayon angießen mit Kräutern garnieren und sofort servieren.
Rezept Hinweise

Kulinarik:

Ein Sabayon ist ein aufgeschlagener Weinschaum, meist süß!! Darauf achten dass der Rote Bete Saft aus dem Reformhaus stammt.

2018-01-24T20:56:08+00:00